Kreiszeltlager im wunderschönen Hirschbachtal

Vier Tage verbrachten der Feuerwehrnachwuchs aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach wie alle Jahre bei einem gemeinschaftlichen Zeltlager in Hirschbach in der Nähe des Freibades. 89 Jugendliche, 26 Betreuer und 8 Kameraden als Organisations- und Küchenpersonal waren der Einladung von Kreisjugendfeuerwehrwart Hubert Haller und seiner Stellvertreterin Conny Bäuml gefolgt. Viel Freizeit bei Sport und Spiel, sowie vor allem Badespaß im dortigen Freibad, standen wieder auf dem Programm.

Schnaittenbacher         Feldkueche

Am Donnerstagabend, nach dem Abendessen traf man sich gemeinschaftlich am Lagerfeuer.

Den Freitag nutzten einige Jugendgruppen zur Wanderung im landschaftlich herrlichen Hirschbachtal.

Der Samstagvormittag stand wie alle Jahre im Zeichen der schon traditionellen Lagerolympiade. Dabei siegte diesmal die Jugendgruppe aus Schnaittenbach. Abends wurde wieder der Lagergottesdienst mit allen Teilnehmern abgehalten. Dazu waren auch einige Führungskräfte und Gäste gekommen. Die Diakone Peter Bublitz und Tim Saborowski gestalteten den Gottesdienst.

Gottesdienst         Diakone

Am Sonntagvormittag waren nach dem Brunch das Abbauen der Zelte und das Aufräumen angesagt, so dass gegen 13.00 Uhr die letzten Jugendlichen die Heimfahrt antreten konnten.

Hervorragend verpflegt wurden die Lagerteilnehmer wiederum aus der Feldküche von Kreisbrandmeister a. D. Armin Buchwald, der mit seinem Helferteam wieder ein vorzügliches Essen zauberte.

Große Unterstützung fand die Lagerleitung durch die Feuerwehren der Gemeinde Hirschbach.

Insgesamt war das Kreisjugendfeuerwehr-Zeltlager erneut ein voller Erfolg, bei dem die Jugendlichen wiederum sehr viel Spaß hatten.