Sensation in Ensdorf

Jugendfeuerwehr Ensdorf schafft es in den Landesentscheid 2017

Bezirksent JF-Ensdorf_2017

Nach 31 Jahren wieder und insgesamt erst zum zweiten Mal gelang es einer Jugendfeuerwehr aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach beim Bundeswettbewerb der Deutschen Jugendfeuerwehr in den Landesentscheid zu kommen. Am vergangenen Wochenende konnte die Jugendfeuerwehr Ensdorf das fast Unmögliche erreichen.

Nachdem es vor 14 Tagen gelang, beim Landkreisentscheid den 1. Platz zu erobern, und so zusammen mit den Jugendgruppen Steinigloh-Urspring / Krondorf-Burgstall, Schnaittenbach und Haselmühl zum Bezirksentscheid der Oberpfalz zugelassen zu werden, übte die JF Ensdorf noch einmal kurz und intensiv.

Am Samstag, den 3. Juni  trafen sich die jeweils die besten Jugendfeuerwehren aus den oberpfälzer Landkreisen zum Bezirksentscheid in Floß. Für die 4 Jugendwehren aus unserem Landkreis war es eine große Ehre unter diesen Spitzengruppen an den Start zu gehen.

Verlangt wird von den Jugendlichen ein realistischer, trockener Löschaufbau mit Saugschlauchkuppeln und der Vornahme von 3 C-Strahlrohen, gespickt mit Hindernissen wie Wassergraben, Leiterwand, Hürde und Kriechtunnel. Zum Abschluss dieser Übung mussten unter Zeitdruck noch 4 verschiedene Knoten gefertigt werden.

Der zweite Teil des Bewerbs fordert einen 400 m Staffellauf mit diversen feuerwehrtechnischen Hindernissen, so musste ein Schlauch aufgerollt und ein Laufbrett bezwungen werden. Es folgte das schnelle Anziehen von Gürtel, Helm und Handschuhen, sowie das Kuppeln eines Strahlrohrs und dem Fertigen eines Knoten um dieses z.B. in ein höheres Stockwerk eines Gebäudes zu ziehen. Der krönende Abschluss war das Werfen einer Feuerwehrleine durch ein Ziel.

Nach einem vormittäglichen Training wurde es ab Mittag ernst.

Der Wettkampf und das Weiterkommen in den Landesentscheid startete, und nach 3 Stunden, bei der Siegerehrung wurde aus dem Traum der Ensdorfer Jugendlichen Wirklichkeit. Sie erreichten den 8. Platz in der Oberpfalz und können nun mit diesem positiven Ergebnis in 14 Tagen zum Landesentscheid Bayern nach Weiden fahren, wo sie zusammen mit den besten Jugendfeuerwehren Bayerns um das Weiterkommen in den Bundesentscheid kämpfen dürfen.

Nach diesem Erfolg, wie gesagt, nach 31 Jahren wieder im Landesentscheid, brachen die Ensdorfer in großen Jubel aus.

Gratuliert wurde ihnen vom Kommandanten und Kreisbrandmeister, Kreisjugendwart Hubert Haller, dem stellvertretenden Kommandanten Martin Reiser, vom Vorstand der Feuerwehr Ensdorf Richard Reiser und vom Bundesjugendfeuerwehrwart und Bezirksjugendwart der Oberpfalz Heinrich Scharf.

Stolz auf ihre Leistung können sein: Jana Hafenbradl, Magdalena Wein, Korbinian Wein, Korbinian Reindl, Lukas Gebhardt, Paul Göldner und die echten Neulinge in der Jugendfeuerwehr Ensdorf: Leon Göldner, Daniel Albert und Benedikt Singer. Mit ihnen freuten sich auch die beiden Jugendwarte und Ausbilder Wolfgang Reiser und Thilo Frhr. von Hanstein.