Jugendfeuerwehr wählt neue Sprecher

Zur ersten Übung im Jahr 2016 waren 15 der 19 Jugendfeuerwehrler und die Jugendwarte Wolfgang Reiser und Thilo Frhr. v. Hanstein ins Ensdorfer Gerätehaus gekommen. Der erste Punkt des Abends war die Neuwahl des Jugendgruppensprechers oder der Jugendgruppensprecherin und deren Vertreter oder Vertreterin.

JGS  Ensd   JGS stellv Ensd

In einer geheimen Wahl wurden dann die beiden neuen Jugendgruppensprecher der JF Ensdorf gewählt. Erster Sprecher wurde Paul Göldner und seine Stellvertreterin Leonie Wein. Beide sind schon erfahrene Jungfeuerwehrler, die in Österreich die Feuerwehrjugendleistungsprüfungen bestanden haben, natürlich haben beide im Landesentscheid im CTIF das Goldene Abzeichen errungen, sie besitzen die Jugendflamme Stufe 1 und haben im Bundeswettbewerb den Bezirkswettkampf mitbestritten und schon mehrmals am Wissenstest teilgenommen und beim Junior-Cup des Landkreises Amberg-Sulzbach waren sie auch dabei.

Anschließend dankten die Jugendwarte den JFlern für die treue Teilnahme an den 91 Übungen im letzten Jahr und besprachen das Programm für 2016. Neben der Teilnahme am 4. Bayerischen Leistungsbewerb im Jugendbewerb des CTIF, zugleich die 19. Landesausscheidung in Schrobenhausen und dem Feuerwehrjugendleistungsabzeichen Österreichs stehen natürlich der Wissenstest, und für einige der Erwerb der Jugendflamme Stufe 2 und 3 auf dem Programm. Die älteren werden 2016 vermutlich den Oberpfalz-Cup und das Deutsche Leistungsabzeichen ablegen, da die Feuerwehr 2015 beim Deutschen Leistungsabzeichen im Bayernwettbewerb sich für die Deutsche Meisterschaft im Juli in der Hansestadt Rostock qualifiziert hatte. Natürlich wird der Feuerwehrverein wieder bei seinen Festen von der JF unterstützt. An Freizeitprogrammen wurde von den Jugendlichen wieder eine Kanufahrt, der Besuch eines Klettergartens und eines Freizeitparks gewünscht.

Die Jugendwarte zeigten noch auf, zu welchen Bewerben die JF nach Österreich fahren kann, die Entscheidung wird in den nächsten Wochen gefällt.