33 Mädchen und Buben beim Wissenstest

33 Mädchen und Buben der Jugendfeuerwehren Ensdorf, Thanheim, Diebis und Pittersberg unterzogen sich am Mittwoch im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Ensdorf im Rahmen der Aktionswoche in verschiedenen Stufen der Prüfungen zum Wissenstest.

WT Ensdorf 2015

Neben den Fragen für alle Teilnehmer Stufe Bronze, die dieses Jahr die „Organisation der der Feuerwehr“ und den „Jugendschutz“ betrafen, z. B. „Welche Rechte und Pflichten hat ein Feuerwehranwärter?“ oder „Ab wann ist ein Jugendfeuerwehrler nicht mehr Kind, sondern schon Jugendlicher und was das rechtlich für ihn bedeutet?“ waren beim Ablegen der Stufe 2 (Silber), Stufe 3 (Gold) und Stufe 4 (Urkunde) noch Zusatzfragen zu beantworten.

Bei Stufe 2 etwa galt es zu beantworten; „Ab wann darf ein Jugendfeuerwehrler ausrücken und was darf er dann nur tun?“ Oder bei Stufe 3: „Was erlaubt das Jugensdchutzgesetz in Bezug auf den Alkoholgenuss und das Rauchen?“ In der Theorie kam für die Jugendlichen auch noch ein kleiner praktischer Teil dazu. Hier mussten sie anhand von Kärtchen u. a. den Aufbau der Feuerwehr, des Feuerwehrvereins und der Struktur im Landkreis erklären.

KBI Hubert Blödt, KBM und Kreisjugendwart Hubert Haller sowie HBM Thilo Freiherr von Hanstein prüften streng das Wissen des Feuerwehrnachwuchses. Für die Ausbildung waren bei der Jugendfeuerwehr Ensdorf die Jugendwarte Wolfgang Reiser, Thilo Freiherr von Hanstein,; bei der Jugendfeuerwehr Thanheim Kommandant Bernhard Metschl und Jugendwart Christoph Rester; bei der Jugendfeuerwehr Diebis Robert Wittmann und bei der Jugendfeuerwehr Pittersberg Jugendwart Reinhard Legl verantwortlich.

Allen 33 Teilnehmern konnten KBI Hubert Blödt und die anwesenden KBMs zur „sehr gut bestandenen Prüfung“ gratulieren. Blödts Dank galt den Jugendlichen für die „engagierte Teilnahme und ihren Einsatz von Freizeit und zum Wohle der Allgemeinheit“, aber auch den Ausbildern für deren „hervorragende Ausbildung“. „Der Wissenstest fordert auch einen gewissen Grad des Allgemeinwissens“, erklärte er.  Ensdorfs Feuerwehrvorsitzender Richard Reiser gratulierte den Jugendfeuerwehrlern und forderte sie auf: „Macht’s es gut und weiter so!“

Von der Jugendfeuerwehr Ensdorf legten Daniel Albrecht, Jannick Kiener, Lukas Scharl und Leonie Wein Stufe I ab; Paul Göldner, Jana Hafenbradl, Laura Kiener, Luzia Ram, Korbinian Reindl, Dominik Rost, Maximilian Schimmelpfennig, Marie Weigert und Magdalena Wein Stufe II sowie Lukas Gebhardt, Jonas Kotzbauer, Michael Neger, sowie Georg, Joannes und Korbinian Wein Stufe IV ab.Von der Freiwilligen Feuerwehr Pittersberg bestanden den Wissenstest 2015 Sofia Beer und Simon Kroner erfolgreich in Stufe I, Niko Boßle und Lisa Heindl in Stufe II sowie Michael Mändl in Stufe IV.
Erfolgreich waren auch die Jugendfeuerwehrler der FFW Diebis mit Lukas und Tassilo Bäuml, Antonia Bartmann sowie Jürgen und Fabian Wittmann in Stufe I.
Von der Freiwilligen Feuerwehr Thanheim absolvierten die Jugendfeuerwehrler Luisa Hofmeister Stufe I, Sandro Bachfischer Stufe II, Laura Dürr Stufe III, Außerdem Daniel und Maria Drexler die Stufe IV.