Jugendfeuerwehr Lintach auf neuen Wegen

Lintacher besuchen die Lasertag Arena Weiden

Lasertag Lintach_2015

Als Jahresabschluss unternahm die Jugendfeuerwehr (JF) Lintach einen Ausflug in die Lasertagarena Weiden. Lasertag erfreut sich in Europa schon seit Jahren größter Beliebtheit und kommt nun auch immer mehr in Deutschland auf.

Dazu wird jeder Spieler mit einer Laserweste und einem sogenannten Phaser ausgestattet. Ziel ist es das gegnerische Team mit dem Phaser zu markieren und so möglichst viele Punkte zu ergattern. Da vor einiger Zeit eine Arena in Weiden eröffnet hat, bot es sich für die Lintacher Jugendfeuerwehr an, dieses Spiel einmal auszutesten. Nach einer kurzen Einweisung für die 12 Jungs und Mädels inkl. Betreuer und der Einteilung in 2 Teams ging es los. Die Spieler hatten 30 Sekunden Zeit sich in der Arena zurechtzufinden und das passende Versteck auszukundschaften. Ein Countdown zählte runter. Schon startete das erste der 3  15-minütigen Spiele.  Spätestens nach den ersten 5 Minuten war jedem klar, dass der Tipp, ein Handtuch und Wechselt-shirt mitzunehmen, nicht unbegründet war. Stillstehen ist bei diesem Spiel ein Fremdwort. Ständig wird nach einem neuen Schutz gesucht. Der Gegner wird laufend ausgekundschaftet. Die Teammitglieder unterstützt oder selbst ein Angriff gestartet. Nach jedem Match gab es eine kurze Trinkpause, die Teams wurden für die nächste Runde neu gemischt und Taktiken geschmiedet. Schön war auch, dass die Gruppe selbst bei der Gestaltung der Spiele mitentscheiden konnte. Die Taschenlampen am Phaser konnten aktiviert bzw. deaktiviert werden, die Teamgröße ließ sich variieren und auch Zusatzbelohnungen, wie ein Schutzschild oder das Annehmen der gegnerischen Teamfarbe für gewisse Zeit konnten gewählt werden, was das Ganze noch ein bisschen spannender machte. Jeder Teilnehmer war zum Schluss ausnahmslos begeistert und es wurde sich einstimmig dafür ausgesprochen dieses Ausflugsziel in den jährlichen Terminkalender mit aufzunehmen.

Ausklingen ließen wir den Abend anschließend beim Gasthaus Schinderhannes in Rothenstadt, bei dem bei Schnitzel oder Schaschlik mit Pommes wieder neue Kräfte gesammelt werden konnten und noch einige Stunden über den Tag und das vergangene Jahr geplaudert wurde.

Zum Bild: Zweiter und dritter von links: die beiden Jugendwarte der JF Lintach, Dennis Schubert und Phillip Meier sowie die Mitglieder der JF Lintach